Archiv für April 2011

Blame it on the Internet: Nyan Cat

Nyan Cat Meme

Hat da gerade jemand „Internet Random Crap“ gerufen? Nein? Okay, auch egal. Das nachfolgende Video dürfte als prototypisches Beispiel eines Internet-Mems gelten. Es ist süß, es ist nervig, es ist unfassbar sinnlos. Und ich mache wohl nur einen Beitrag dazu, weil durch die Musik ein paar Synapsen bei mir durchgeknallt sind.

Das Bild stammt von diesem Comic von prguitarman, die Musik von hier. Das Ganze gibt es auch mit einem Slipknot-Clip als Hintergrund. Irgendwie kommt man nicht davon los.

Another Earth – melancholischer Trailer

Mal eine etwas andere Science Fiction-Story. Bleibt zu hoffen, dass die menschliche Geschichte, die den Film tragen soll, nicht zu kitschig ausfällt. Als Gewinner beim Sundance Film Festival hat Another World aber erst mal bei mir einen Stein im Brett.

Hier die Beschreibung bei IWatchStuff.com: „See, in this film […] Earth has just made contact with an exact duplicate of the planet, complete with all of its current residents--but not everyone is immediately thinking about fucking themselves. Marling just won a trip to this foreign-yet-familiar landscape, and--if I‘m following correctly--hopes to maybe somehow catch the alternate version of herself before she, too, makes the mistake of ramming a car into two-thirds of a family. And if it’s too late for that, maybe just make-out with herself a little.“

Youtube-Commenter jamiekin hat übrigens eine großartige Plot-Auflösung parat: „Maybe it’s just a big mirror in the sky.“ Nailed it.

Bahrain: Ärzte verhaftet, die verwundete Protestler behandelt haben

So, mal eben Schluss mit Random-Internet-Zeugs. In den Arabischen Ländern stehen nach wie vor einige Regierungen Diktaturen vor dem Umsturz, die Stimmung allerdings an der Grenze zum Bürgerkrieg. Neben Libyen und Syrien gab es auch schwere Unruhen und Niederschlagungen von Protesten im Bahrain. Eine aktuelle News des Nachrichtennetzwerks Al Jazeera zeigt, mit welchen Methoden die Regierung Bahrains gegen die eigene Bevölkerung vorgeht:

„Activists say security forces arrested medical workers in retribution for treating protesters injured in the uprising.
Security forces have seized at least eight health workers from two separate medical facilities in Bahrain, sources tell Al Jazeera.
The Aali Health Centre in Manama was raided early on Tuesday morning, as shown in an image posted by an activist on Facebook. Medical staff working in the two centres were beaten and an unknown number were arrested.
Human rights groups have accused Bahrain of arresting patients and medical staff suspected of taking part in protests, and sacking hundreds of public workers. Bahrain says it targets only those who committed crimes during the unrest in March.“

Den kompletten Artikel findet ihr hier. Auch wenn das im Vergleich zu den Aktionen des wahnsinnigen Vollpfostens Gaddafi noch harmlos scheinen mag, so wird offensichtlich, dass sich das Land auf Messers Schneide bewegt. Solche Nachrichten sind einfach unfassbar.

Ich fühl‘ mich alt (xkcd-Comic)

XKCD Movie Ages
Link

Der Grund, warum ich kein Uran bei Amazon bestelle

Amazon Uranium One Customer Recommendation
Hier in Groß.

Haben will: Interaktives Portal-Turret als Plushy!

Ein paar Bastler haben eine der süßen Turrets aus Portal, bzw. Portal 2 als Plushy nachgebaut. Mit Sprachfunktion, aber ohne tödliche Laser. Ob das Plüschtier auch als Kinderspielzeug geeignet ist, darf trotzdem bezweifelt werden.

Interactive Talking Plush Portal Turret from Jonathan M. Guberman on Vimeo.

Der Text zum Video: „Leigh Nunan and I made a talking plush Turret from Portal. It can sense when you‘re there, when you pick it up, and when you knock it over, and it responds appropriately.“

shmai. For Science.

edit: Bei mir wird an Stelle des Videos ein Fehler angezeigt. Das Video funzt aber, wenn man draufklickt. Ansonsten habt ihr hier den direkten Link zu den Turrets.

Öhm… was? Die Erfindung der 2D-Brille

Wer von 3D-Filmen mit pseudo-räumlichen Gimmicks Kopfschmerzen bekommt, sollte sich mal folgendes Produkt anschauen:

Auf den ersten Blick klingt der Begriff „2D-Brille“ ziemlich debil, da ich schon mit meiner normalen Augen/Gehirn-Kombination dreidimensional sehe. Ich müsste mir sogar ein Auge ausstechen, um überhaupt zweidimensional sehen zu können! (Vorteil: Mit Augenklappe sähe ich aus wie ein Pirat.)

Diese Brille ist jedoch für 3D-Filme geeignet, die man sich gerne in 2D anschauen möchte. Da das meiste 3D-Zeugs außer Effekt-Hascherei und zusätzlichen Geldgewinnen für die Filmindustrie kaum etwas bringt (Ausnahme: Wim Wenders ‚Pina‘), erfüllt die Brille durchaus einen Zweck. Fragt sich dann nur, warum man ausgerechnet in die 3D-Version des Films gehen musste.

Hier geht’s zur Produktseite, nach dem Klick gibt’s noch schöne Schaubilder, die den Effekt illustrieren. (mehr…)

Die Bier-Pyramide : Warum Berliner Ausstellungen rocken

Bier-Pyramide Berlin Kunst Ausstellung
Das Kunstwerk in fortgeschrittenem Zustand.

Typisch. Da findet quasi vor meiner Haustür eine derartige Ausstellung statt und ich erfahre über reddit darüber. Der französische Bildhauer Cyprien Gaillard hat in einer Ausstellungshalle eine Bier-Pyramide errichtet. So weit, so gut, mag man denken. Am Eingang erfolgt jedoch der entscheidende Hinweis: Man darf in dem Gebäude nicht rauchen, dafür aber das Kunstwerk trinken oder erklettern. Yippieh!

„12 000 himmelblaue Bierkartons wurden nach dem Löscheimerprinzip hinein- und hinaufgewuchtet, bis die Skulptur von Cyprien Gaillard stand. […] Wie viel Bier trinkt der durchschnittliche Ausstellungsbesucher? Wie viele Tage wird man gefahrlos nach oben klettern können? Wird der Kistenstapel von der Spitze her abgebaut oder schlagen die Kunstbetrachter Schneisen durch die Pyramide?

Das sauber geschichtete Bauwerk gilt Gaillard wenig, er hat es auf seine Zerstörung abgesehen. Er liefert nur die Ausgangssituation, den produktiven Prozess verlagert er auf die Benutzer, die die Pyramide Zug um Zug in eine Ruine verwandeln.“

Diese Info stammt aus dem entsprechendem Artikel im Tagesspiegel. Die Ausstellung läuft noch bis 22. Mai in den „Kunst-Werken“ in der Auguststraße 69, Berlin. Sofern dann nicht das Kunstwerk schon versoffen wurde.

Wikileaks veröffentlicht Geheim-Dossiers aus Guantanamo Bay

Ab morgen in der Zeitung, ab heute schon im Netz:

„In its latest release of classified US documents, WikiLeaks is shining the light of truth on a notorious icon of the Bush administration’s „War on Terror“ — the prison at Guantánamo Bay, Cuba, which opened on January 11, 2002, and remains open under President Obama, despite his promise to close the much-criticized facility within a year of taking office.

In thousands of pages of documents dating from 2002 to 2008 and never seen before by members of the public or the media, the cases of the majority of the prisoners held at Guantánamo — 758 out of 779 in total — are described in detail in memoranda from JTF-GTMO, the Joint Task Force at Guantánamo Bay, to US Southern Command in Miami, Florida.“

Dabei geht es u.a. um einen vermeintlich geplanten Anschlag auf den Londoner Flughafen Heathrow, die nach wie vor katastrophalen Haftbedingungen und Menschenrechtsverstöße sowie die Inhaftierung altersschwacher, geisteskranker oder unschuldiger Menschen.Der Interesxierte schaut nach bei Wikileaks oder SPON. Und der Rest ruft laut im Chor: U-S-A, U-S-A!

Bluescreen – was von der Realität noch übrig bleibt

Die letzten Tage ist sicher etwas weniger Zeugs auf meinem Blog gelandet. Falls ihr fehlende Inhalte beklagt hab, lag dies daran, dass ich sehr viel Forschungsliteratur lesen musste. Und mit „Forschungsliteratur“ meine ich „Portal 2″. Und mit „lesen“ meine ich „durchzocken“. Und mit „durchzocken“ meine ich „in jeder Testkammer wild Portale verschießen, bis mein Bruder mir die Lösung gezeigt hat“.

Wie dem auch sei, zum Abschluss der Osterfeiertage gibt’s erst mal ein cooles – wenn auch etwas älteres – Video, das zeigt, wie viel im amerikanischen Fernsehen mit der Bluescreen-Technik, bzw. dem Greenscreen gearbeitet wird.

-- Zum Video --

(Video mal wieder nicht embedbar. F%#! Youtube!)