Understanding Terrorism

Ohne Worte.

Understanding Terrorism
(vergrößert, via)

In diesem Zusammenhang: SpOn – Der Mörder und die Hassblogger

    Er schrieb in rechten Blogs und war Mitglied bei den Rechtspopulisten: Der Mörder von Norwegen kam nicht aus dem „Nichts“, sondern aus der Szene der europäischen Multikulti-Hasser und Islamfeinde. Die beeilen sich nun zu versichern, dass Anders Breivik etwas falsch verstanden haben muss.

Passend auch die Diskussion zum Beitrag von Manfred Schermer von der Fuldaer Zeitung (siehe auch hier), der momentan von allen Seiten ordentlich Prügel für seinen schwachsinnigen Beitrag bezieht: Stefan Niggemeier – Feiges Journalistenpack

Weitere Medienschelte: FAZ – Wer solche Experten kennt, braucht keine Laien

Vorbildlich die Reaktion von Norwegens König Harald V.: „Er glaube fest daran, dass Freiheit stärker sei als Angst und dass es weiter möglich sei, frei und sicher in Norwegen zu leben, sagte der König in einer Fernsehansprache,“ so der Stern (nach einer dpa-Meldung).

edit: Und noch zwei gute Links für euch, zum Aufregen und Nachdenken.

redblog – Springers WELT löscht Broder (Broder ist Kolumnist bei Springer und wird in dem „Manifest“ an mehreren Stellen zitiert – er hat u.a. vor dem Einfluss des Islam in der Gesellschaft gewarnt und gesagt, dass junge freiheitliebende Menschen Europa lieber verlassen sollten)
Broder selbst sagt übrigens, er „würde es heute wieder genau so sagen“. Nachzulesen beim Tagesspiegel. Und das ist – mit Verlaub – selbstgerechte und pietätlose Kackscheiße.

Der Postillon – Das Wort zum Sonntag (131) (Satire über die (Vor-)Verurteilung des Islam und scharfe Kritik an der Einschränkung der Demokratie zum Schutz vor dem Terror – wie immer lesenswert)

Share:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • StumbleUpon
  • Reddit