Rorschmap – Google Maps im Kaleidoskop

Sehr, sehr coole Website: James Bridle hat ein bisschen an Google Maps getüftelt und heraus kam dabei #rorschmap. Im Prinzip wird ein Ausschnitt aus Google Maps nur zweimal gespiegelt. So wird aus den Satellitenbildern ein wirklich sehenswerter Rorschachtest, der bekanntlich nach einem ähnlichen Muster funktioniert. Ob man in die Satellitenbilder der Heimatstadt auch eine Fledermaus oder seine Mutter hineininterpretieren will, bleibt jedem selbst überlassen.

Ihr könnt natürlich auch, wie bei Google Maps, euch die Roadmap oder euren Standort anzeigen lassen, oder gezielt nach einem Ort auf der Welt suchen. Die Link-Funktion ist ebenfalls praktisch, der Screensaver funzt momentan noch nicht richtig.

Hier ein paar Aufnahmen von Berlin.

Google Maps - Rorschmap Berlin
Groß, Link
Google Maps - Rorschmap Berlin
Mitte: Groß, Link
Google Maps - Rorschmap Berlin
Von noch weiter oben: Groß, Link

Via KFMW

Share:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • StumbleUpon
  • Reddit