ZAPP: Urheberrecht – Selbstbedienung der Verlage

Hier noch mal der Beitrag des Medienmagazins ZAPP zum Urheberrecht und Leistungsschutzrecht, und denen, die davon profitieren. Freie Autoren und Internetnutzer drohen dabei auf der Strecke zu bleiben. Zitat: „Wer sich aktiv im Netz bewegt, macht sich fast unweigerlich strafbar. Mit dem Leistungsschutzrecht würde sich die Situation verschärfen.“

Im Beitrag wurden u.a. Peter Taubald, Chefredakteur der „Madsack Heimatzeitungen“, der freie Journalist Christian Tröster, sowie Matthias Spielkamp von iRights.info interviewt.


(Direktlink, via ARD)

Share:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • StumbleUpon
  • Reddit

1 Antwort auf „ZAPP: Urheberrecht – Selbstbedienung der Verlage“


  1. 1 Drehbuchautoren, „Total-Buy-Out“ und die Probleme der Urheber « The Dead Cat Bounce Pingback am 30. März 2012 um 14:27 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.