rp12: „BMW-Praktikumsrap“ ist Webvideo-Fail des Jahres

Vor knapp 10 Monaten hatte ich hier den BMW-Praktikumsrap als Marketing-Fail des Jahres stehen. Nun erhielt das Video auch endlich den verdienten „Silbernen Sellerie“ in der Kategorie „Fail“ des deutschen Webvideopreises.

Bei der Veranstaltung auf der Internetkonferenz re:publica 12 setzte sich der verunglückte Rap n der Missgunst des Publikums gegen Videos von „Twittcoach“ Stefan Berns und Walter Rademacher durch, der trotz fortgeschrittenen Alters für „faltenfreie Schönheit“ werben wollte.

Hier der kreative Offenbarungseid der BMW-Group (Warnung: Video kann Ohnmachtsanfälle und Todessehnsucht auslösen):


(Direktlink)

Share:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • StumbleUpon
  • Reddit

4 Antworten auf „rp12: „BMW-Praktikumsrap“ ist Webvideo-Fail des Jahres“


  1. 1 Udo 05. Mai 2012 um 13:06 Uhr

    Hab mir den Track erst rein akustisch angehört, dann das Video angesehen. Dachte nicht das die Schmerzen noch steigerungsfähig seien, die das verursachte, aber beim Anblick ist mir grad beinah mein Essen wieder hochgekommen. Das muss Satire sein, anders kann ich mir das nicht erklären. Jedenfalls steht nun fest, das ich mir niemals was von BMW kaufen werde.

  1. 1 Virtueller Rundgang: re:publica, Tag 2 — CARTA Pingback am 04. Mai 2012 um 1:15 Uhr
  2. 2 Virtueller Rundgang: re:publica, Tag 2 « … Kaffee bei mir? Pingback am 04. Mai 2012 um 1:21 Uhr
  3. 3 Praktikumsrap, der finale Fail: Sparda Movie Stars « The Dead Cat Bounce Pingback am 14. September 2012 um 14:07 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.