Archiv für September 2012

Ich freu mich schon

Echt jetzt.

Nächstes Wochenende ist wieder Wochenende Juhuuuuuuu
(via Blogrebellen)

Obama’s 99 Problems Remix

Remix von Jay-Z’s 99 Problems: „99 Problems but Mitt ain‘t one“. Grenzgenialer Mix von Diran Lyons, die Lyrics findet ihr auf Nerdcore.


(Direktlink)

How Time Travel Works (According to the Movies)

Nächste Woche startet der SciFi-Thriller „Looper“ mit Joey Gordon-Levitt, Bruce Willis und Emily Blunt. Da der Zeitreise-Film tatsächlich ganz gute Kritiken bekommen hat, werde ich ihn mir vielleicht sogar im Kino ansehen.

Flavorwire hat dazu auch einen toll geschnittenen Supercut mit Erklärungen für Zeitreisen in Filmen produziert. Mit dabei viele alte Bekannte mit Klassikern von „12 Monkeys“ bis „Zurück in die Zukunft“ (komplette Liste der Filme findet ihr hier).


(Direktlink, via Rivva)

Bonus: Looper – The Movie als 8-Bit-Game

Bordstein-Graffito für den Herbst

Sidewalk Sweeping Leaves Fall Graffiti
(via)

Respect the Beard


(Direktlink, via NC)

xkcd’s Click and Drag Comic as MMO

xkcd Click and Drag Comic Playable MMO World

xkcd-Autor Randall Munroe hat sich letzte Woche mit dem Click and Drag-Comic selbst übertroffen und eine weitläufige Welt in ein Comicpanel gebaut, das seine Leser zu großen Erkundungstouren einlud und zahlreiche Anspielungen und Easter Eggs bot. Nun hat der GitHub-User n01se die Welt in ein MMO verwandelt, das ihr zusammen mit anderen Usern durchqueren könnt.

Now, the comic has been turned into an MMO in the sense of the definition, not the genre of grinding out levels by killing some amount of goblins in a forest that has become synonymous with the term. Thanks to a collaboration between n01se and Randall Munroe, you can either explore “Click and Drag” with other people online over on PubNub, or run your own server of the multiplayer comic using some instructions from n01se listed on GitHub.

Hier das Click and Drag-MMO auf PubNub, hier die Anleitung (via Geekosystem)

Van Goghs Sternennacht, zusammengesetzt aus Bildern vom Hubble-Teleskop

Vincent van Goghs Sternennacht scheint sich netzweit immer noch viele Künstler zu inspirieren, andernfalls lassen sich die vielen Nachbildungen des berühmten Gemäldes mit Papierrollen, Dominos und sogar Schinken nicht erklären. Das Werk gibt es sogar in einer interaktiven Version.

Der Astronomie-Student Alex Parker setzt jetzt mit Hilfe einer Mosaik-Software noch einen drauf, indem er eine Sternennacht zeigt, die komplett aus Bildern vom Hubble-Teleskop zusammengesetzt ist. Eine Sternennacht aus Sternen und Galaxien. Das man da nicht früher drauf gekommen ist.

Van Gogh's Starry Night with Hubble Pictures of Galaxies
(Daily Mail, via this isn‘t happiness)

Der schlechteste Filmtod aller Zeiten

Ausschnitt aus dem türkischen Film „Kareteci Kız“ von 1973. Reiht sich nahtlos in die anderen Sternstunden der Filmgeschichte ein.


(Direktlink, via reddit)

araneola: Projection-Mapping mit Riesenspinnen

Wird sicher für einige Panikattacken auf dem Heimweg gesorgt haben. Projekt von Friedrich van Schoer.

32 Metronomes, synchronizing


(Direktlink, via Rivva)