Filesharer geben mehr Geld für Musik, Filme und Spiele aus

Statistik - Filesharer kaufen mehr kreative Inhalte im Vergleich zum Normalverbraucher

Statistik - Filesharer kaufen mehr kreative Inhalte im Vergleich zum Normalverbraucher

Na, wer sagt’s denn. Filesharer sind die Rettung der Contentindustrie. Ups.

A comprehensive report published by the Dutch Institution for Information Law and CentERdata reveals that compared to the rest of the population, file-sharers are more likely to pay for movies, books, games, concerts and box office tickets. The report further reveals that blocking websites such as The Pirate Bay does very little to deter consumers from sharing copyrighted files online.

Bereits vor kurzem ergab eine Studie, dass Filesharer 30% mehr Musik kaufen als der Rest der Bevölkerung (in Deutschland sind’s sogar 300%). Die neuen Ergebnisse passen in dieses Bild.

Man muss dazu sagen, dass es ziemlich viele Studien zu Filesharing gibt, die allerlei widersprüchliche Resultate hervorgebracht haben. Allerdings macht obige Studie nochmals ziemlich deutlich, dass das Bild von einer Generation, die alles umsonst haben will, nichts als PR der Platten- und Filmindustrie ist. Hoffentlich sehen die bald ein, dass ihre Kampagnen sich nicht nur gegen Filesharer richten, sondern vor allem gegen ihre eigenen Kunden.

Mehr Details zu Studie und Ergebnissen findet ihr hier: File-Sharers More Likely to Pay for Movies, Books, Games and Concerts

Share:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • StumbleUpon
  • Reddit