Linkdump 19.01.: Batman, Album-Streams, Akkordeonspieler und Space Night


(Direktlink)

Oben die flott geschnittene Web-Zusammenfassung von Luc „Zapatou“ Bergeron mit 280 Clipausschnitten in 5 Minuten. Unten ein Haufen Links. Klickt euch wie immer das raus, was euch gefällt:

Haftstrafe wegen Anti-Nazi-Demo: Linke Nummer (SpOn)
Bei der traditionellen Anti-Nazi-Demo in Dresden kam es im Februar 2011 zu Gewaltexzessen: Das Amtsgericht hat nun einen angeblichen Rädelsführer zu einer knapp zweijährigen Haftstrafe verurteilt – ohne Bewährung. Und ohne konkrete Beweise.

MDR bestätigt, dass Gebührenfahnder bleiben (Golem.de)
Der MDR hat als erster öffentlich-rechtlicher Rundfunksender auf seiner Website (PDF) die neue Satzung veröffentlicht, nach der auch nach der Umwandlung der GEZ-Gebühr in den Rundfunkbeitrag weiterhin Gebührenfahnder ausgesandt werden.

CDU-Fraktionsvize Michael Fuchs geht juristisch gegen abgeordnetenwatch.de vor (abgeordnetenwatch.de)
Von der Öffentlichkeit unbemerkt war der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Fuchs jahrelang für eine von MI6-Agenten gegründete Beratungsfirma tätig, wie abgeordnetenwatch.de vergangene Woche enthüllte. Gegen unsere Berichterstattung geht der stellvertretende Fraktionsvorsitzende nun mit juristischen Mitteln vor.

Aber erstmal genug der Hiobsbotschaften: Die Macher von Wallace & Gromit haben Actionfiguren von Batman und Robin designt (ForbiddenPlanet.com).

Zwei Albumstreams hab‘ ich auch noch im Gepäck:
Tocotronic – Wie wir leben wollen (Facebook, via Spex, jeweils die ersten 90 Sekunden von jedem Lied)
Fidlar – Fidlar (Debütalbum der Punkrocker, Pitchfork, via Nerdcore)

Noch mehr Musik: Witziges Video eines russischen Akkordeonspielers bei einer Talentshow (Youtube)

Meanwhile in Germany of the Day: Technoviking Sues the Video Maker Thirteen Years Later (DailyWhat, via KFMW)

Und während der Technoviking nach 13 Jahren den Macher des Videos verklagt, das ihn zum Internetstar/Mem gemacht hat, bedient sich die US-amerikanische Fernsehserie Glee ungeniert beim Songwriter Jonathan Coulton und klaut die Songspur aus seinem „Baby Got Back“-Cover. Ohne vorher zu fragen (via reddit).

Und da wir gerade bei Aufregern in Sachen Musik und Copyright sind:

Der BR stellt “Space Night” wegen der GEMA ein (KFMW)
The Research Institute hat mal beim BR nachgefragt, warum denn jetzt Ende im Gelände sei und bekam folgende Antwort:
[…] Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir die Sendereihe “Space Night” nicht mehr im Programm von BR-Alpha führen.
Grund hierfür ist, dass die GEMA eine Gebührenreform durchgeführt hat, sodass die Produktionskosten für “Space Night” für den Bayerischen Rundfunk erhöht wurden.
Daraufhin hat sich unsere Programmplanung entschieden, die Produktion der Sendereihe nicht mehr fortzusetzen.

Laut NC wollen einige nun den BR mit CC-lizensierter Musik unterstützen, damit dieser die Sendung fortsetzen kann. Der Sender arbeitet laut Metronaut auch schon an einem neuen Konzept.

Wie man mit der Rechteverwertung besser umgeht, zeigen die norwegischen Nordlandsbanen: Diese stellen die zehnstündige Bahnfahrt von Trondheim nach Bodø – aufgenommen zu allen vier Jahreszeiten – komplett online mitsamt noch offenbar CC-lizensiertem Material zur Fahrt zum Runterladen. Unten die einminütige Kurzfassung mit einer Fahrt durch alle Jahreszeiten hindurch. Und damit euch noch ein schönes Wochenende (via Merely Thinking).


(Direktlink)

Share:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • StumbleUpon
  • Reddit