Krümelmonster klaut übergroßen Leibniz-Keks und fordert als Lösegeld Kekse für Kinderkrankenhäuser

In der Überschrift steht eigentlich schon alles. Musste ich posten, einfach die Story so herrlich abgefahren ist. Und dabei soll es sich laut Bahlsen-Sprecherin nicht mal um PR handeln.

Wer hat den vergoldeten Keks geklaut, der den Firmensitz von Bahlsen in Hannover schmückte? Bei einer Zeitung ging jetzt ein Erpresserbrief samt Foto ein: Darauf zu sehen ist eine Person im Krümelmonsterkostüm. Und die fordert Leibniz-Vollmilchkekse für kranke Kinder.

Gestohlener Leibniz-Keks: Zeitung bekommt Bekennerschreiben vom „Krümelmonster“ (SpOn)

Share:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • StumbleUpon
  • Reddit